Inbetriebnahme und Erprobung

 

01.12.1984

• Baubeginn am Bunker der Troposphären Funkzentrale 301 im Troposphären-Richtfunknetz ‚BARS‘ der Vereinten Streitkräfte in Wölsickendorf bei Bad Freienwalde ‚Berliner Station‘. Dazu wurde der dortige Semmelberg abgetragen, der Bunker in offener Bauweise errichtet und danach der Berg wieder aufgeschüttet.

02.12.1987

• Aufnahme des Probebetriebes der im System „BARS“ errichteten Troposphären-Funkzentralen

- 301 WOLLENBERG und

- 303 RÖHRSDORF.

Die Station 302 LANGSDORF ging erst Mitte 1988 in Betrieb. Während des Probebetriebes arbeiteten die Stationen nach Programmzeiten, bis am 07.05.1990 der Dauerbetrieb in der operativen Nutzung aufgenommen wurde. Die Errichtung des Troposphären-Funksystems ‚BARS‘ war im September 1980 von den Staaten des Warschauer Vertrages (außer Rumänien) beschlossen worden.

21.09.1989

Abschluß eines „Protokolls der DDR und der UdSSR über technische Hilfe für die DDR entsprechend dem Abkommen vom 9. Dez.1982 bei der Nutzung, Bedienung und Reparatur spezieller Nachrichtenausrüstungen und Ausrüstungen für das System ‚BARS‘ “ nach der Garantiezeit.

 

Frank Kammler

 
Heute 24 Gestern 147 Woche 564 Monat 3501 Insgesamt 270522