Amateurfunkstation

 

Aktueller Stand am: 01.03.2016

FM-Betrieb auf 145 und 433 MHz ist möglich. Auf 145 MHz

werden alle Berliner Relais, sowie Potsdam und Frankfurt erreicht.

( Bisher getestet, mehr ist möglich )

 


 

 

Antennen 144 MHz für Conteste!

2 mal  11 Element Yagis ( je 4,50 m ) vertikal gestockt drehbar

2 mal     6 Element Yagis vertikal gestockt drehbar

1 mal   10 Element ( 6 m Boom ) fest in Richtung Süden

in verschiedenen Kombinationen möglich.

Höhe über NN 160 Meter, oberste Antenne 185 Meter über NN.

Leistung 750 Watt.

In dieser Konstallation fertig ab den 14.12.2014.

 

Antennen 432 MHz 

1 mal 19 Element drehbar auf seperaten Mast in 20 Meter Höhe

Leistung max 750 Watt

Erster Test am 05.+06.03.2016 über 24 Stunden

 

Auf KW ist Betrieb

auf 3.5,   7,   10,   21 MHz mit Dipol möglich,

mit der G5RV auf 7,   14,   18,   24 und   28 MHz.

 

Internet:  Über Vodafone - bzw Telekom - USB Stick möglich.

Keine schnelle Verbindung!

Oder mit Telekom - LTE - Router.

Zu den Contesttagen sind Besucher an der Station willkommen.

 

 

 

NEU: QSL-Karten ab den 01.06.2012 über DL2BWH.

QSL-Karten bis QSO-Datum 21. 06. 2014 versendet!

Mein Dank an Gerd DL7UMG für die bisherige Vermittlung.

DM0BARS war ein Sonderrufzeichen, diese werden nur für einen begrenzten

Zeitraum genehmigt!. Wer noch eine QSL für ein QSO vermißt,

Karte übers Büro mit Hinweis!

 

 

 

Aufbau einer Amateurfunkstation für KW und UKW,

oder wie alles begann. ( 2011/2012 )

 

Vorwort:

Wie oft lese ich in den Zeitschriften oder höre auf den Bändern den Spruch

von Funkamateuren, es ist ja nichts los.

Auch in vielen OV-Versammlungen wird überlegt,

was man unternehmen könnte, immer mit dem Hinweis, früher war mehr los.

Aber es bleibt oft bei dieser Feststellung und man zieht sich schmollend in seine Ecke

( Shack ) zurück.

 

Das soll keine Amateurfunkstation werden, wie man sie von diversen Berichten aus der

Amateurfunkliteratur kennt.

Hier gibt es noch ? keine Monobandyagis oder dergleichen.

Auch eine Zugehörigkeit zu einem bestimmten OV, oder überhaupt zum DARC ist nicht

notwendig. Es zählt nur das Interesse am gemeinsamen Hobby.

Wir versuchen hier mit einfachen Mittel etwas auf die Beine zu stellen.

Auch mit dem Hintergedanken, dadurch Interessenten für unser Hobby zu begeistern.

Wir sind erst am Anfang, wie sich alles entwickelt, wird die Zukunft zeigen.

Der Zeitpunkt für den Beginn war denkbar ungünstig. An den Daten auf den Bildern

sieht man, das die erste Besichtigung des Standortes Ende Oktober Ende 2011 erfolgte.

Auch vom Ablauf klappte nicht alles so, wie unsere Vorstellungen waren.

Das große Ziel war aber von Anfang an, zum Tag der offenen Tür im Mai 2012

sollte Funkbetrieb möglich sein.

Ich glaube ich kann behaupten, dieses Ziel wurde erreicht.

Es gibt immer wieder etwas zu verändern, aus diesem Grunde ist unser Hobby

auch immer ein Experimentierfunk.

 

Mit dieser Station soll auch Funkamateuren, die keine entsprechenden Antennen

spannen können, die Möglichkeit gegeben werden, mal ein Wochenende oder länger

von hier aus QRV zu werden.

Oder an einem der Conteste mit den hier zur Verfügung gestellten Mitteln teilzunehmen.

Auch für Ortsverbände, die mal einen Feldtag durchführen wollen, ist der Platz geeignet.

Transceiver mitbringen und man ist QRV.

Die Station wird nur zu den Betriebszeiten mit Technik bestückt!

Die vorhandenen Antennen können genutzt werden.

Es würde mich freuen, wenn Ihr in den OV-Versammlungen auf diese Möglichkeit des

Funkbetriebes hinweisen würdet.

 

HORST        DL2BWH    DF0WF     ex DM0BARS

 

alt

Übernachtung in mietbaren Zimmern zu einem minimalen Preis ist möglich.

Zelte können aber auch selbst aufgebaut werden.

Siehe "Infos zur Nutzung der Station".

Der Standort ist ca 40 km östlich von Berlin, also leicht zu erreichen.

Die Container an den Masten erhalten einen entsprechenden Stromanschluß,

damit auch eine Heizung betrieben werden kann!

Damit ist auch Betrieb in den ungünstigen Jahreszeiten möglich.

Auch dann gibt es Conteste!

 

alt alt

 

alt

Der Anfang!

Ende Oktober 2011. Die beiden unteren Segmente vom Mast.

DerAufbau ist nur mit schwerer Technik möglich.

 

alt

Besichtigung vor Ort.

Das obere Segment mit der Plattform, noch am Boden.

 

alt

altalt

 

Höhe über NN 158 Meter, Fußpunkt Mast. Gesamthöhe der oberen Antenne ca. 185 Meter über NN.

Ein Teil der Drahtantennen.

alt

alt

Abspannpunkte für Drahtantennen.

 

Durchgeführte Arbeiten:

3 Maste mit ca. 12 Meter als Endabspannpunkte für die Drahtantennen.

Die Antennen werden über Seilzüge nach oben gezogen.

 

 

Antennen KW:

Doppeldipol für 160 und 80 Meter,--------------------80 Meter ist abgeglichen 25.03.2012,

Doppeldipol 40, 30 und 15 Meter

G5RV nach ZS6BKW , für 7, 14, 18, 24, 28 MHz

Über eine Umschalteinheit sind die KW-Antennen vom Container aus wählbar.

Alle Drahtantennen werden am Mast über Umlenkrollen in die entsprechende Höhe

gebracht, damit ist eine Besteigung des Mastes nicht nötig!

Antennen 2-Meter Band:

Eine vertikal polarisierte 5 Element Yagi für 145 und 433 MHz für die

Einweisung in FM, ist neben dem Container aufgestellt.

25 Meter Kippmast.   ( Siehe auch Conteststation1 )

Er trägt 2 Stück 11 Element Yagis für 144 MHz, vertikal gestockt.

Seperater Bericht dazu unter Funkaktivitäten-Berichte.

alt

 

alt

Der Container, umgesetzt am 10.03.2012 siehe "Funkaktivitäten-Berichte".

Jetzt mit isolierten Fußboden und Vorderwand und Heizung.

 

alt

 

Innenansicht während der Renovierung.

 

alt

alt

In der Mitte zwischen den Bäumen die 5 Element-Duobandyagi für den

FM-Betrieb ( Einweisung usw ) in 13 Meter Höhe. Bei Arbeiten an der Station immer

QRV auf 145.325 MHz!

Links der Kippmast, 21 Meter bis zum Oberlager. Gesamthöhe 25 Meter.

Nach dem Umbau im August 2014 jetzt 25 Meter hoch.

Die Antennen wurden am 07.07.2012 installiert.

Waren gerade zum Contestbeginn fertig.

 

 

Mail an meine Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Allgemeine Fragen werde ich unter Aktivitäten-Infos auf der Webseite

des Bunker Wollenberg beantworten.

 

Zur Webseite von DL2BWH

 

73 und awdh auf dem Band, oder visuell vor Ort

Horst DL2BWH  DF0WF  ex DM0BARS

 

 
Heute 79 Gestern 82 Woche 595 Monat 2876 Insgesamt 250609