Frühjahr bis Herbst 2014

 

Nach langer Beitragspause wollen wir ihnen endlich wieder einen aktuellen Stand über das Geschehen in und um den Bunker Wollenberg geben.

 

Im Mai und September konnten wir wie jedes Jahr unsere Tage der offenen Tür und die Tage des offenen Denkmals abhalten. Dazu wurden die Fahrzeuge in Position gebracht und in Funktion versetzt.

Auf dem Berg fand durch unsere Freunde der Military Radio Runde Funkbetrieb mit der R140 Kurzwellenstation (auf ZIL 131) statt. Vor dem Garagenkomplex konnten unsere Kamaz LKWs besichtigt werden. Als Besonderheit konnten wir diese Male wieder den mobilen Notstromgerätesatz in Funktion zeigen.

Wir freuten uns, dass wir wieder einige neue Gesichter aus anderen oder ähnlichen Museumseinrichtungen begrüßen durften. Die entsprechenden Fachgespräche ließen natürlich nicht lange auf sich warten:-) Der Ehemalige Dispatcher aus der 302 (Wolfgang Reh) besuchte uns ebenfalls wieder und unterstützte prompt Holger und Holger2 bei den parallel laufenden Dieselinstandhaltungsarbeiten.

Anbei danken wir nochmal allen Helfern, die an diesen kraftaufwendigen Tagen mitgewirkt haben!

 

Anbei die aktuellen Infos zu unserer laufenden Museumsarbeit:

Telefonieren irgendwo im nirgendwo:

Jens und Bernhard haben eine Nachrichtenleitung instandgesetzt. Wo diese endet, wird allerdings nicht verraten:-)

 

Materialanlieferung:

Hier ein kleiner Ausschnitt an ergattertem SPS Material:

Hier wollen wir uns bei den Spendern für die tolle Unterstützung bedanken.

 

Das alte Leid: Blindschaltbildumbau bei den Dieselsteuerschränken. Aber jetzt ist es vorbei! Bernhard hat die letzten beiden Schaltschranktüren wieder in den Originalzustand verpasst. Dazu mussten hunderte Löcher gebohrt, Linien gezeichnet und sehr sehr viele Betriebsmittel eingesetzt werden. Wahrlich keine spaßbringende Angelegenheit. Aber das Ergebnis erfreut um so mehr:

                             

DGA2 Türe "25A" bei der Änderung der NSHV Darstellung

 

 

                              

FMS Türe (4U) während dem Bohrmaschinenmarathon

Bemerkung: Die fehlenden Instrumente im FMS Schrank sind mittlerweile eingesetzt.

Technischer Stand: Mechanisch sind alle Schranktüren fertig. Elektrisch sieht es wie folgt aus:

FMS Schrank (4U): Hier steht die Neuverdrahtung noch aus.

DGA1 (15A):          Verdrahtung komplett fertig

DGA2 (25A):          NSHV Schaltbild fertig. Dieselsteuerfeld steht noch aus

DGA3 (75A):          Verdrahtung steht noch aus

 

Hier noch eine streng symmetrische Anordnung von "Bagger und Hund":-)

 

Für die aktuell stattfindenden Dieselreparaturmaßnahmen folgt ein separater Beitrag.

 

Bernhard 

 

Bunker Wollenberg

 
Heute 13 Gestern 93 Woche 773 Monat 2669 Insgesamt 240121