PostHeaderIcon Umbau Conteststation DF0WF

 

Umbau der Conteststation DF0WF

 

Der bisher genutzte Container wird bei der Benutzung durch zwei OPs beim Arbeiten auf 2 Bändern

zu eng. Die OMs sitzen direkt nebeneinander. Die Daten werden so auch auf das anderen Band

übertragen. Die Gegenstation hielt das immer für HF-Einstreuung.

In Zukunft ein 6 Meter Container mit Fenstern, Isolierung und Belüftung. Ein überdachter Grillplatz

wird auch geschaffen. Das alles dann auf der anderen Seite vom Gittermast,

die Fundamente sind fertig. Die Kabel sind schon zum Teil verlegt bzw umgeschwenkt noch in

den alten Container. Es sind ja noch einige Conteste in diesem Jahr.

Auch für das Relais ist dann PLatz. Die Kabel werden dann ebenfalls umgeschwenkt,

sie sind lang genug.

Der Mast für die 432 MHz-Antenne steht dann direkt neben den Container, die Kabellänge reduziert

sich dadurch erheblich.

Im Moment sind wir dabei die Vorraussetzung zuschaffen, auch auf 1,3 GHz QRV zu werden.

Komponenten sind schon bestellt.

Die kompakte Einheit besteht aus Transverter, 60 Watt PA und Schaltnetzteil, dann direkt unter

der Antenne. Der Transverter hat einen eingebauten Vorverstärker.

Von unten dann steuerbar, und PWR der PA und Transverter wird unten am Bedienteil angezeigt.

Bei zu hohen SWR der PA wird alles abgeschaltet ( Störung ).

Ober das Bedienteil, darunter die komplette Baugruppe mit PA 60 Watt, Transverter und Netzteil.

Der TX dann entweder ein IC-7400 oder IC-746.

Kommt noch in einen wasserdichten Kasten. Die Antennenfrage ist noch offen. Hier entweder ein

Spiegel oder 2 gestockte Yagis auf einen extra Mast.

alt

 

Der OM welcher auf 70 cm arbeitet, bedient dann auch 1,3 GHz.

Heute ist der 27. Februar. Fußboden mit Dämmung fertig, Innenisolierung zu 75 % ebenfalls.

Im Moment bei den Temperaturen -15 Grad kein Arbeiten möglich. Isolierung muß geklebt

werden! In der Woche nach den Contest geht es dann weiter. Einrichten der Arbeitsplätze und

Verkabelung im Innenraum.

 

alt

Links der Arbeitsplatz für 144 MHz und KW, rechts hinten 432 MHz und 1,3 GHz.

alt

Die Solarpanele für die Relais. Können gekippt und gedreht werden, nach Jahreszeit.

alt

 

 

Weitere Bilder folgen.

Weitere Arbeiten erledigt, sowie einige Conteste in der Zwischenzeit ebenfalls.

Auch die Decke ist gedämmt, in den Contesten trotz bedeutenden Kabellängen keine Probleme.

Auch 1,3 GHZ funktioniert , hier jetzt eine einzelne 35 Element Yagi. Siehe oben.

Hier ist das Problem unserer Randlage noch extremer, wer dreht hier in unsere Richtung?

Wenn die Container am endgültigen Standort auf den Podesten stehen, reduzieren sich die

Kabellängen bedeutend.

Stand 6.Sep. 2018

 

 

 Horst      DL2BWH      DF0WF 

Aktualisiert (Sonntag, den 09. September 2018 um 20:14 Uhr)

 
Heute 46 Gestern 169 Woche 215 Monat 2041 Insgesamt 315840